Die persönliche Textil-Druckerei

Wir haben uns im Bereich Textildruck in den letzten Jahren sehr gut aufgestellt und können T-Shirt, Hoodys, Polos, Sweater, Schürzen, Taschen, Sporttaschen, Regenschirme, Funktionskleidung, Warnwesten, Arbeitskleidung, Winterjacken bedrucken. Herfür verwenden wir verschiedene Druckverfahren, die wir Ihnen im Folgenden kurz erläutern.

Fotodrucke – für helle Textilien:

Super geeignet für kurzfristige Verwendung, da der Druck in Fotoqualität auf das weiße / helle T-Shirt (Tasche, Hoody etc) aufgebracht wird.

Dieser Druck ist preislich günstig und kann bei 30° Grad gewaschen werden (kein Weichspüler, kein Trockner)

Darkfolien – für dunkle Textilien

Diese Folie kann bedruckt und auf dunkle Texilien aufgebracht werden, Sie können Fotomotive in guter Qualität aufbringen lassen

Waschbarkeit ebenfalls bei 30° Grad (kein Weichspüler, kein Trockner).

Flexdruck:

Gegossene Folien, die vor allem für Logos, Schriftzüge, Trikots, Trainigsanzüge hergenommen werden, da die Haltbarkeit bei entsprechender Waschung extrem gut ist. Die Folienfarbe lässt sich nicht auswaschen und die Folien können auf Untergründe wie Baumwolle, Mischgewebe, Nylon, Polyester, Softshell aufgebracht werden.

Waschbarkeit je nach Material zwischen 40° und 80° Grad (kein Weichspüler, kein Trockner)

Flockdruck:

Siehe Flexdruck – einziger Unterschied: Die Oberfläche des Flocks ist haarig, währenddessen die der Folie glatt ist.

Sublimation:

Bei diesem Verfahren verdampft die Farbe bei einer Temperatur ab 180° Grad und ist somit höchst waschbeständig.

Scharfe, sehr präzise Konturen und schöne brilliante Farben zeichnen dieses Verfahren aus, allerdings braucht man dazu ein Polyestermaterial.